Tierschutzverein Achern und Umgebung e.V.
 Die Tiere in dieser Präsentation sind nicht vermittelbar. Wenn Sie ein Tier suchen, gehen Sie bitte auf die Seite "Tiervermittlung". 

Katzen

Unsere Vermittlung findet auf Termin statt. Melden Sie sich gerne telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular.

Hier können Sie sich, die zu vermittelnden Tiere anschauen und weitere Einzelheiten über Cha­rak­ter und Haltungsbedingungen des je­wei­ligen Tieres er­fah­ren.



Diese Tiere können vermittelt werden:

Alle Katzen sind bei Abgabe entwurmt, entfloht, gechipt und geimpft. Ab einem Alter von ca. 6 Monaten (bei Katzen etwas später wie bei Katern) sind sie auch kastriert.

Kitten bis zu einem Alter von 6 Monaten vermitteln wir nicht in Einzelhaltung. Auch vermitteln wir nur in großen Ausnahmefällen Katzen alleine in Wohnungshaltung.

 

 

Daggi ist mittlerweile 5 Monate alt. Sie ist noch etwas zurückhaltend, weswegen sie Zeit und Geduld in ihrem neuen Zuhause benötigt. Nach der Kastration möchte die junge Katzendame Freigang genießen. Daggi wird nur mit oder zu Spielkameraden vermittelt.



Janni, ca. 7 Jahre alt, ist ein kleiner Sonderfall. Sein zurückhaltendes und misstrauisches Verhalten wird durch Zuwendung und Streicheleinheiten schnell in Genuss verwandelt. Er hat leider einen Ohrpolyp. Dieser muss medikamentös behandelt und in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Janni benötigt Freigang.



Nicky, Dicky und Ducky (ca. 5 Monate) sind auf der Suche nach ihrem Eigenheim mit späterem Freigang. Alle sind noch etwas zurückhaltend, vorsichtig und schreckhaft. Sie benötigen Zeit und Geduld in ihrem neuen Zuhause.



Johnny ist ca. 5 Monate alt und möchte gerne unter Artgenossen, dass Leben genießen. Charakterlich ist er ruhig, lieb und etwas verängstigt. Nach der Kennenlernphase liebt er die menschliche Zuneigung und verleiht dies durch lautes Schnurren Ausdruck. 



Alfred sucht ein Zuhause, in dem er so geliebt wird wie er ist. Von unserer Pflegestelle, auf der er sich momentan befindet, wurde er liebevoll Schmoddi getauft. Sein Name hat eine tiefgründigere Bedeutung. Alfred hat einen chronischen Schnupfen und ein vergrößertes Herz, dass hält ihn jedoch nicht ab zu spielen/toben und sehr frech zu sein.



Shrek (Geb. ca. 01.07.21) und Fiona (Geb. ca. 20.06.21) beide hatten keinen guten Start ins Leben. Beide wurden verlassen aufgefunden. Shrek mit Fliegeneier übersäht und Fiona völlig verfloht, verwurmt und dehydriert. Beide haben sich großartig entwickelt. Shrek ist ein unerschrockener tollkühner Held der vor nicht uns niemanden Angst oder Respekt hat. Fiona hingegen ist eher zurückhaltender und verschmuster, trotzdem sehr lebhaft und neugierig.

Gerne würden beide zusammenbleiben, der gemeinsame Start in der Pflegestelle hat sie zusammengeschweißt. Späterer Freigang ist erwünscht.



Tokio und Nairobi sind ca. Anfang Mai geboren und gemeinsam zu uns ins Tierheim gezogen. Beide trauen sich noch nicht den ersten Schritt zu machen, genießen jedoch sehr die Streicheleinheiten. Die lieben und ruhigen Mädels würden gerne das Glück in einem eigenen zuhause finden. 



Diese tollen Kätzchen haben einen langen Behandlungsweg hinter sich. Nun sprechen alle Tests das tolle Ergebnis: Negativ! Sie suchen Menschen mit Verständnis und Ruhe, bei denen sie ankommen und die schönen Seiten des Lebens kennenlernen dürfen. Die Meisten sind schüchtern und haben noch kein Vertrauen gefasst. Dies ist auch den Behandlungen, mit verschiedenen Medikamenten gegen unterschiedlichen Magen-Darmerkrankungen, geschuldet. Der Fokus liegt jetzt darauf, den Magen-Darm-Trakt wieder aufzubauen, idealerweise in ihrem eigenen zuhause mit späterem Freigang.



Das sind Sherlock & Watson! Beide hoffen auf ihre Gelegenheit einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Sie sind noch etwas zurückhaltend, lassen sich jedoch manchmal von bekannten Personen streicheln.



12 - 13 Wochen alt. Das ist das geschätzte Alter von Rio, Moskau, Madrid und Wasabi. In zwei Worten kann man sie am Besten mit verschmust und lebhaft beschreiben. Manchmal aber auch schüchtern und zurückhaltend.